Bodenseerundfahrt mit meiner BIENE

Dieses Jahr ist alles anders. Den geplanten Urlaub in Lappland mussten wir coronavirusbedingt absagen – Finnland lässt Schweizer Bürger zur Zeit nicht einreisen. Nun haben meine Frau Moni und ich ein alternatives Ferienprogramm entworfen. Dieses beinhaltet u.a. Wanderungen in verschiedenen Teilen der Schweiz, Fahrradtouren, Baden im Rhein und – eine Bodenseerundfahrt mit unserem Bienenmobil. Impressionen vom ersten Tag dieses Unterfangens.

Bodenseerundfahrt: Die geplante Route

 
Müsste ich etwas Besonderes aus dem zweiten Reisetag herausheben, so wäre dies der Besuch des ehemaligen Zisterzienser Klosters Salem. Insbesondere der Anblick des üppig dekorierten Kachelofens im Refektorium.

Kachelofen im Refektorium des ehemaligen Zisterzienser Klosters Salem: Die farbigen Kacheln des prächtigen Ofens zeigen Darstellungen aus dem Alten und Neuen Testament sowie Szenen aus dem täglichen Leben der Mönche.

 
Weitere Eindrücke vom zweiten Reisetag, der uns von Lindau über Meersburg, Salem, Nussdorf und Hemmishofen zurück ins Zürcher Weinland geführt hat.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Bilder/Fotos/Filme, Dokumentationen, Freizeit, Natur | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bodenseerundfahrt mit meiner BIENE

Gestreifte Insekten in unserem Garten

Hummel, Honigbiene, Wespe und Schwebfliege sind in diesen Tagen häufige Besucher unseres Gartens. Wie aber kann ich diese gelb-schwarz gestreiften Insektenarten auseinander halten? Im Internet bin ich auf folgende, in Jugendsprache verfassten Beschreibungen gestossen. Die Erläuterungen sind mit einem einem Augenzwinkern zu verstehen ;-).

HummelBieneSchwebfliege

 

Die Bilder stammen von Wikimedia und sind unter der Creative-Commons-Lizenz «Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert» lizenziert.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bilder/Fotos/Filme, Insekten, Redewendungen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Gestreifte Insekten in unserem Garten

Ernte des Wabenhonigs steht an

Dieses Wochenende ist es soweit: Der Wabenhonig, welchen ich als Spezialität für Feinschmecker und Honiggeniesser herstelle, ist bereit zur Ernte. 

Wabenhonig 2019

Für die Herstellung von Wabenhonig nutze ich das von Christoph Villiger entwickelte System. Jeweils vier Rähmchen aus einheimischem Baumnussholz passen in einen Wabenrahmen meines Standmasses. Ca. 420-480 Gramm Honig werden so pro Rähmchen eingelagert und von den Bienen mit Wachs versiegelt. 

Die Rähmchen sind ausgebaut, mit Honig gefüllt und Bienenwachs verdeckelt. Ab sofort können Sie diese Spezialität über meinen Shop bestellen. Bitte beachten Sie: Aufgrund der Fragilität des Wabenhonigs erfolgt kein Postversand. Regionale Kunden beliefere ich gerne freihaus – ansonsten gilt Abholung vor Ort.

Huemliker Wabenhonig in ansprechenden Kartonboxen zum Verkauf verpackt - die Portion wiegen zwischen 420-480 Gramm.

Huemliker Wabenhonig in ansprechenden Kartonboxen zum Verkauf verpackt – die Portionen wiegen zwischen 420-480 Gramm.

Der Wabenhonig wird direkt aus dem Bienen-Stock gewonnen. Dafür benutze ich ein von Bio-Imker Christoph Villiger entwickeltes System. Einfach, sauber und praktisch in der Anwendung. Äs hät, so lang’s hät!

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bienenprodukte, Honig, Honigverkauf, Imkerhandwerk | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Ernte des Wabenhonigs steht an

Besuch bei Familie Stoib in Hausham (Oberbayern)

Schön war’s: Herzlich, facetten- und erlebnisreich. Bereits über Ostern war der Besuch bei Max und Sabine Stoib in Hausham (Oberbayern) geplant. Coronavirusbedingt musste dieser im März leider abgesagt und verschoben werden. Max Stoib, den ich vor eineinhalb Jahren an einer Züchtertagung in Pfaffing (Oberbayern) kennengelernt habe, lebt für die Bienen. Er imkert in der dritten Generation.

Max Stoib vor der mächtigen Klotzbeute beim Lehrbienenstand des Bezirkimkervereins Gmund.

Max Stoib vor der mächtigen Klotzbeute beim Lehrbienenstand des Bezirkimkervereins Gmund.

Max Stoib ist vieles: Tüftler, Chrampfer, Reinzüchter, Leiter der Linienbelegstelle Pfaffenkopf und vieles mehr. Vor allem gibt er sein umfassendes Wissen, seine über Jahrzehnte erworbene Erfahrung gerne und bedingungslos weiter. Ich kenne nur wenige Menschen seines geschätzten Schlags.

Haus der Familie Stoib in HaushamMax begutachtet den Zustand des ZuchtstoffesMax Stoib beim Umlarven des mitgebrachten ZuchtstoffsBesuch des Lehrbienenstandes vom Bezirkimkerverein GmundLehrbienenstand des Bezirkimkervereins GmundMax Stoib vor seinem HauptbienenstandBeim Öffnen einer BienenbeuteHundertjähriges Bienenhaus: Hier hat Max Stoib unter Anleitung seines Grossvaters erste Erfahrungen mit der Imkerei gesammeltBad TölzLinienbelegstation PfaffenkopfDrohnenvölkerFreistaat BayernBeute eines DrohnenvolkesBegattungskästchen werden von Züchtern aufgeführtUnterlagen zur Platzierung von BegattungskästchenAufstellen der Apidea-KästchenSabine und Max besteigen die Gondelbahn auf den WallbergSeilbahn auf den WallbergMax Stoib und ich auf dem WallbergManchmal braucht's etwas RauchMax fängt seine Zuchtköniginnen ein, die er mir zur Leistungsprüfung übergeben möchte

 
Max und Sabine: Vielen, vielen herzlichen Dank für eure Gastfreundschaft und all das, was ich mit euch habe erleben dürfen. Ich bin euch unendlich dankbar!

Aussicht vom Wallberg auf den Tegernsee

Aussicht vom Wallberg auf den Tegernsee

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bienenprodukte, Bilder/Fotos/Filme, Dokumentationen, Honig, Honigverkauf, Imkerhandwerk, Königinnenzucht, Kurs/Weiterbildung, Natur, Trachtquellen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Besuch bei Familie Stoib in Hausham (Oberbayern)

Carnica-Königinnen: Letzte Zuchtserien gestartet

Die Nachfrage nach meinen Carnica-Königinnen war dieses Jahr gross. Ich habe deshalb beschlossen, nochmals zwei Zuchtserien zu starten. Die Königinnen der ersten Serie gehen auf die B-Belegstelle Möösli, mit der zweiten Zuchtserie gehe ich auf die A-Belegstelle Greina.

Carnica-Königin

Carnica-Königin der Linie Sklenar 47/G/10

Bei Interesse an einer Reinzuchtkönigin melden Sie sich telefonisch oder per Email bei mir. Gerne gebe ich Ihnen persönlich Auskunft über die Verfügbarkeit. 

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Imkerhandwerk, Königinnenzucht, Natur | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Carnica-Königinnen: Letzte Zuchtserien gestartet