Besuch aus Oberbayern

Letzte Woche besuchte mich Imkerfreund Max Stoib aus Oberbayern mit seiner Frau. Auf die Frage, was er/sie denn gerne in der Schweiz sehen und erleben möchten, stand der Besuch des Jungfraujochs ganz oben auf der Liste.

Aletschgletscher

Blick vom Jungfraujoch auf den Aletschgletscher.

Dass die Fahrt auf das Jungfraujoch zu einem Erlebnis der Sonderklasse wurde, hatten wir Peter Roth, meinem Vorstandskollegen bei der Schweizerischen Carnicaimker-Vereinigung SCIV, zu verdanken. Peter war jahrelang als Betriebsleiter bei den Jungfraubahnen tätig, erzählte bei seiner fachkundigen Führung aus dem Nähkästchen seines reichen Erfahrungsschatzes und öffnete uns so manche verborgene Türe. Herzlichen Dank, Peter, für dieses unvergessliche Erlebnis!

Robert Seematter, Peter Roth und Max Stoib im GesprächBlick auf die Belegstelle Saxeten.Belegstelle Saxeten: Aufgeräumt und eingewintertPeter Roth und Max Stoib im GesprächBlick ins Saxetental

 

Mit auf dem Programm stand auch der Besuch der Carnica-Belegstelle Nesslern/Saxeten im Berner Oberland. Zwar war zu dieser Jahreszeit die Belegstelle nicht mehr in Betrieb. Dennoch gab uns Robert Seematter, Belegstellenleiter, eine kundige Führung und beantwortete offenherzig unsere Fragen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bilder/Fotos/Filme, Dokumentationen, Freizeit, Imkerhandwerk, Königinnenzucht | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Besuch aus Oberbayern

Völker eingewintert – überraschende Gewichtszunahmen

Bis Mitte September habe ich sämtliche meiner Bienenvölker einwintern können. Die Auffütterung der Völker ist abgeschlossen und deren Wintersitz gerichtet. Die Mäusegitter zum Schutz vor ungebetenen Eindringlingen werde ich erst im kommenden Monat am Beuteneingang anbringen.

Waagvolk

26.9.2021: Daten des Waagvolkes vom 28.8. – 26.9.2021

Seit dem 10. September mache ich bei meinen Völkern eine überraschende Beobachtung: Hohe Gewichtszunahmen – teilweise über 1 Kilogramm täglich! Klar, die Wettersituation ist ideal: Tagestemperaturen zwischen 20 bis 29 Grad, ab und an etwas Regen – meistens über Nacht. Es herrscht perfektes Flugwetter. Dennoch: Die Trachtsituation im Frühherbst ist alles andere als üppig. Es blühen Efeu, Borretsch, verschiedene Distelarten, Phazelien sowie insbesondere die Neophyten Kanadische Goldrute sowie das Drüsige Springkraut. Woher die üppigen Einträge kommen, hat sich mir noch nicht erschlossen.

Kanadische GoldruteDrüsiges SpringkrautGemeiner EfeuBorretschBuchweizen
Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Beobachtungsstation, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Natur, Neophyten, Trachtquellen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Völker eingewintert – überraschende Gewichtszunahmen

Überraschende Begegnung mit Bienen im Gebirge

Der Flimser Wasserweg (Romanisch: Trutg dil Flem) ist ein Muss für Wander- und Naturfreunde. Der abwechslungsreiche Bergwanderweg führt vom Segnesboden im UNESCO Welterbe Sardona bis ins Zentrum von Films. Auf 2’090 m.ü.M trifft der Wanderer beim unteren Segnesboden überraschend auf sammeleifrige Honigbienen.

Unterer SegnesbodenSchiefer-FormationAlphütte im unteren SegnesbodenBienenbeuten in steiniger AlplandschaftBesenheideAcker-DistelSchwalbenwurz-Enzian

 

Betreut werden die Bienenvölker von einem Allgäuer Alphirten. Er bewirtschaftet die Alp während der Sommermonate bereits seit 20 Jahren. Weil ihn die Betreuung der Rinder nicht ausfüllt, imkert er im Nebenerwerb. Der Verkauf von Alpblütenhonig gibt ihm ein willkommenes Zubrot.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bienenprodukte, Bilder/Fotos/Filme, Freizeit, Honig, Honigverkauf, Natur, Trachtquellen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Überraschende Begegnung mit Bienen im Gebirge

Völker abgeräumt – Sommerbehandlung durchgeführt

Am 31. Juli habe ich meine Völker abgeräumt und den Sommerhonig geerntet. Seit dem 12. Juli haben sie nichts mehr eingetragen. Im Gegenteil: Der Futterverbrauch lag bei ca. 400 Gramm pro Tag und Volk. Die Sommerhonigernte lohnte kaum. Sie war noch spärlicher als die bereits unterdurchschnittliche Ernte des Frühlingshonigs. Ich werde meinen Völkern in diesem Jahr fünf Mal mehr einfüttern müssen, als sie selbst einzutragen vermocht haben. Indes: Das Wichtigste für mich ist die Gesundheit der Bienenvölker. Und hierzu gehört, dass ihre Futterversorgung zu jeder Zeit gewährleistet ist.

MAQS Bee Hive Strips: Die mit Ameisensäure getränkten Streifen werden direkt auf die Bruträhmchen gelegt.BienenbartBienenköniginJüngste StifteAuffütterung

 
Die erste Sommerbehandlung habe ich nach dem Abräumen der Bienenvölker am 2. August eingeleitet. Aus Effizienzgründen verwende ich dafür sog. MAQS-Streifen mit Ameisensäure. Nach einer Woche im Bienenvolk können diese entfernt, die Völker auf Weiselrichtigkeit geprüft und die Auffütterung gestartet werden. Zum Auffüttern verwende ich konzentrierten Zuckersirup, welchen ich in einer 840-Liter-Zisterne beim Hersteller bestelle.

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bienenprodukte, Bienenschutz, Honig, Imkerhandwerk, Varroabekämpfung | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Völker abgeräumt – Sommerbehandlung durchgeführt

Überprüfung der Rassereinheit einer Bienenkönigin

Die Überprüfung und Sicherstellung der Rassereinheit einer Bienenkönigin ist ein zentraler Baustein der Reinzucht. Dafür gibt es verschiedene anerkannte Methoden. Darunter ist die DNA-Analyse die modernste. In der Schweiz bietet das Unternehmen mp genetics in Thun einen Test basierend auf SNPs (englisch: single nucleotide polymorphisms) zur Rassenbestimmung an.

Proberöhrchen DNA-AnalyseDNA-Analyse

 

Bei mp genetics können Proberöhrchen – mit Ethanol als Lösung gefüllt – bestellt werden. Mittels einer Drohnenmischprobe (30 Drohnenfühler oder Larven) wird getestet, ob die Bienenkönigin als ganzes rein ist (eine einzelne Drohne deckt die Hälfte der Genetik der Königin ab). Dabei können ungewollte Allele bis zu einem Anteil von 10% erkannt werden.

Der DNA-Test zur Hybridanalyse zwischen der Mellifera und Carnica-Gruppe basiert auf 117 SNPs, den neusten molekulargentischen Markern für die Abstammungsanalyse.

Zwei Wochen nachdem ich die Proben an mp genetics versandt hatte, erhielt ich den Endbericht der genetischen Analyse. Ein Auszug aus dem Bericht.

Principal Component Analysis PCAHybridisierung

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Imkerhandwerk, Königinnenzucht | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Überprüfung der Rassereinheit einer Bienenkönigin