Honigräume aufgesetzt

In der Regel ist der Start der Kirschblüte für mich Anstoss, meinen Bienenvölkern die Honigräume aufzusetzen. Blühbeginn der Süsskirsche war in diesem Jahr der 1. April. Da die Wettervorhersagen indes für die erste Aprilwoche kühle Tagestemperaturen und weitere Frostnächte prognostizierten, liess ich meine Bienenvölker unberührt.

KirschblüteHonigbiene im Anflug

 

Das Wetter entwickelte sich wie vorausgesagt. Die ersten Kirschblüten nahmen trotz gestellter Frostkerzen grossen Schaden. Die Bienen hingegen entwickelten sich im Schutz ihrer Beuten unbeirrt weiter.

Drohnenwabe und Brutbrett

Ausgebaute und teilweise verdeckelte Drohnenwabe (links) und Brutbrett (rechts) aus demselben Bienenvolk am 11. April 2021.

Ein kurzer Blick in die Völker offenbarte, dass die vor zwei Wochen im Rahmen der Auswinterung eingehängten Drohnenwaben bereits mehrheitlich ausgebaut, bestiftet und teilweise bereits verdeckelt sind.

Aufgesetzte HonigräumeBienenkönigin - umgeben von ihrem Hofstaat.
Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Honig, Imkerhandwerk, Natur, Trachtquellen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Honigräume aufgesetzt

Rückgabe eines leistungsgeprüften Bienenvolkes

Heute Abend war es soweit: Meine Züchterkollegin Esther Frieden hat sich ein leistungsgeprüftes Bienenvolk zurückgeholt. Dessen Königin – eine Sklenar-Königin der Linie 47/19/48 – stammt aus ihrer Reinzucht. Unter den insgesamt 204 Reinzuchtköniginnen, welche 2019/2020 an verschiedenen Prüfständen der SCIV geprüft worden sind, hat sie mit dem höchsten Gesamtzuchtwert abgeschlossen. 

Meine Züchterkollegin Esther Frieden holt sich ein leistungsgeprüftes Volk zurück an ihren Stand.

Meine Züchterkollegin Esther Frieden holt sich ein leistungsgeprüftes und für nachzuchtwürdig befundenes  Volk zurück an ihren Stand. Dieses wird den Zuchtstoff für Nachfolgegenerationen liefern.

Die Leistungsprüfung von Reinzuchtköniginnen erfolgt an Prüfständen – entweder im offenen oder verdeckten Ringtausch. Züchter bringen jeweils 12 Geschwisterköniginnen identischer Abstammung und Anpaarung in den Ringtausch ein. Diese werden durchmischt und in Gruppen à 12 Prüfköniginnen auf Prüfstände verteilt. Die Leistungsprüfung erfolgt im Folgejahr nach der Einweiselung. Für die Organisation von Leistungsprüfungen verantwortlich sind  Rassezuchtverbände. Für die Carnica-Biene in der Schweiz sind dies die SCIV (Deutschschweiz) sowie die SAR (Westschweiz).

Carnica-Königin

Eingeweiselte Carnica-Königin an meinem Prüfstand. Das grüne Nummernplättchen der Königin identifiziert ihr Geburtsjahr, nämlich 2019.

Die gemäss einem Reglement erhobenen Leistungsdaten werden in die europäische Zuchtdatenbank Beebreed des Länderinstituts für Bienenkunde in Hohen Neuendorf eingetragen. Daraus werden einmal jährlich nach erfolgten Leistungsprüfungen Zuchtwerte mit anerkannten Methoden geschätzt. So werden u.a. für die klassichen Merkmale Sanftmut, Wabensitz, Schwarmträgheit, Honigleistung und Varroatoleranz Zuchtwerte (in %) berechnet. Umwelteinflüsse auf den verschiedenen Ständen, aber auch das Inzuchtniveau der Völker werden dabei mitberücksichtigt. 

Die so berechneten Zuchtwerte bilden die Grundlage für die Zucht durch Selektion (= einheitliche Prüfung vieler, sichere Auswahl weniger und sichere Verpaarung). 

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Königinnenzucht | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Rückgabe eines leistungsgeprüften Bienenvolkes

Explosives Frühlingserwachen in der Karwoche

Die Tage werden spürbar länger, die Kraft der Sonne immer stärker. Die Natur ist erwacht. Hasel, Winterlinge und Schneeglöckchen sind längst verblüht. Die ausserordentlich warmen Temperaturen während der Karwoche haben zu einer wahren Blütenexplosion geführt. Schwarzdorn, Löwenzahn und Kirschbäume stehen in voller Blüte. Zum ersten Mal hat mein Waagvolk am 1. und 2. April eine Gewichtszunahme verzeichnet.

Den Prozess des «Frühlingserwachens» – im Zeitraffer eingefangen und fein mit Musik unterlegt – zeigen folgende Aufnahmen des polnischen Dokumentarfilmers Artur Homan in beeindruckender Schönheit.

Veröffentlicht unter Bilder/Fotos/Filme, Dokumentationen, Natur | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Explosives Frühlingserwachen in der Karwoche

Erstfrühling im Zürcher Weinland

Obschon die Zeiger des phänologischen Kalenders auf Erstfrühling stehen, ist die aktuell herrschende Wettersituation eher garstig und wenig frühlingshaft. Das Sturmtief Louis hat die Schweiz ordentlich durchgewirbelt. Nach dem Sturmwind folgten Kälte und Schnee. Das soll auch in den kommenden Tagen so bleiben.

Der phänologische Erstfrühling beginnt mit der Blüte der Forsythie. Ein weiterer Anzeiger für den Beginn dieser Jahreszeit ist die Blattentfaltung der Stachelbeere. Da diese mehr von der Tageslänge und weniger von der Temperatur bestimmt wird, ist sie sehr stabil.

Zeigerpflanzen des Erstfrühlings: Forsythie (links) und Blattaustrieb der Stachelbeere (rechts)

Zeigerpflanzen des Erstfrühlings: Forsythie (links) und Blattaustrieb der Stachelbeere (rechts)

Sobald die Temperaturen über 10-12 °C steigen, was bis Ende März gemäss Wetterprognose nicht der Fall sein wird, fliegen die Bienen aus. Pollen und Nektar werden verstärkt eingetragen und das Brutnest beginnt bei diesen Bedingungen stark zu wachsen. Erste gründliche Durchschauen der Völker sind möglich und für mich als Imker angezeigt. Dabei achte ich unter anderem darauf, dass die Völker über ausreichende Futtervorräte verfügen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Trachtquellen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Erstfrühling im Zürcher Weinland

Blühbeginn der Küchenschelle

Unter den Pflanzen in unserem Garten gibt es solche, welche ich mit ganz besonderem Interesse verfolge. Entweder weil sie als Zeigerpflanzen des phänologischen Trachtkalenders dienen (Schneeglöckchen, Hasel, Forsythie, Schwarzer Holunder etc.) – oder aber: weil ich sie ihrer aussergewöhnlichen Blütenpracht wegen mag. Die Küchenschelle gehört zu letzteren.

12. März 2021: Die Küchenschelle in unserem Garten beginnt zu blühen.

12. März 2021: Die Küchenschelle in unserem Garten beginnt zu blühen.

23.3.2021: Nach den frostigen Temperaturen der letzten Tage blüht die Küchenschelle in unserem Garten auf.

23.3.2021: Nach den frostigen Temperaturen der letzten Tage blüht die Küchenschelle in unserem Garten auf.

Die Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris) scheint sich in unserem Garten wohl zu fühlen. Jedes Jahr nehmen die Blüten des vorhandenen Kissens zu. Ich schätze die Küchenschelle sowohl als Trachtpflanze (sie spendet reichlich Nektar und Pollen), wie auch ihrer attraktiven Blütenpracht wegen.

Alle Pflanzenteile der Küchenschelle – die auch Kuhschelle genannt wird – sind sehr giftig. Die enthaltenen Giftstoffe reizen Haut und Schleimhäute. Der Kontakt mit der Pflanze kann zu Blasenbildung, Verätzungen und Entzündung der betroffenen Hautstellen führen. 

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bilder/Fotos/Filme, Insekten, Natur, Trachtquellen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Blühbeginn der Küchenschelle