Erste Königinnen isoliert

Dieses Jahr möchte ich meine Völker ohne den Einsatz von Ameisensäure führen. Ameisensäure wird zur Bekämpfung der Varroamilbe eingesetzt. Vorteil der Ameisensäurebehandlung ist, dass diese effektiv in die verdeckelte Brut wirkt, wo sich die Milbe fortpflanzt. Nachteil ihres Einsatzes ist die Schädigung von Bienen und Königinnen.

Eine alternative Möglichkeit der Bekämpfung der Varroamilbe mit reduziertem Medikamenteneinsatz ist, bei den Völkern einen künstlichen Brutstopp herbeizuführen und diese dann im brutfreien Zustand mit der milderen Oxalsäure zu behandeln. Oxalsäure wirkt als “Kontaktgift” lediglich auf  Varroamilben, welche sich in ihrer “phoretischen”, d.h. nicht fortpflanzenden Phase auf den Bienen aufhalten, jedoch nicht in die verdeckelten Brutzellen.

Königinnenisolator

Die Königin wird für die nächsten 24 Tage im Isolator abgesperrt. Danach kann das Volk mit einer Oxalsäure-Sprühbehandlung “sanft” gegen die Varroamilbe behandelt werden.

Um den künstlichen Brutstopp zu erreichen, habe ich so genannte Königinnenisolatoren nach Vorlage von Ralf Alles gebaut. Dabei gilt es, die Königinnen aus den Völkern zu fangen und sie für 24 Tage in diesen Isolatoren zu käfigen. Nach 24 Tagen (= Entwicklungszeit eines Drohns) sind die Völker sicher brutfrei und können mit Oxalsäure (Sprühbehandlung) effektiv gegen die Varroamilbe behandelt werden. Die Königin wird dann “befreit” und entweder dem Volk zurückgegeben oder bei Bedarf mit einer neuen jungen  Königin ersetzt. 

KöniginnenisolatorKöniginnenisolatorKöniginnenisolator

 

Idealerweise wird der künstliche Brutstopp etwa drei Wochen vor dem erwarteten Trachtende eingeleitet. So bleibt die Trachtstärke der Völker erhalten, wenn nicht gar gesteigert. Zu beachten ist zudem, standweise vorzugehen, d.h. sämtliche Völker eines Bienenstandes gleich zu behandeln. 

Mal schauen, wie es funktioniert. 

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bienenschutz, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Krankheiten, Varroabekämpfung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Erste Königinnen isoliert

Der crèmige Frühlingshonig 2024 ist da

Etwas früher als üblich konnte ich in diesem Jahr den Frühlingshonig, den meine Bienenvölker gesammelt haben, schleudern. Die Honigernte war trotz des durchzogenen Wetters ganz in Ordnung. Das crèmig-gerührte Endprodukt, der beliebte Crème-Honig, ist ab sofort in den Varianten 250 gr, 500 gr sowie 1 kg erhältlich. 

Frühlingshonig 2024

Der crèmige Frühlingshonig 2024 ist da.

Wie immer kommen meine Honiggläser mit einer von Hannes Stricker liebevoll im Aquarellstil gestalteten Etikette.

Bezogen werden kann der Crème-Honig über unseren Webshop oder noch einfacher: ab unserem Hausladen in Humlikon.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bienenprodukte, Honig, Honigverkauf | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Der crèmige Frühlingshonig 2024 ist da

Der erste Schwarm in diesem Jahr ist eingefangen

Es war zu erwarten: nach zehn Tagen Schnee, Regen, Graupelschauer und Kälte herrschte heute ausgezeichnetes Flugwetter und die ersten Schwärme des Jahres waren unvermeidlich. Deren zwei habe ich heute Nachmittag eingefangen. Beide stammten von vorletztjährigen Wirtschaftsköniginnen. Glücklicherweise haben sämtliche Reinzuchtköniginnen auf meinem Prüfstand keine Anzeichen auf Schwarmlust gezeigt.

1. Schwarm 2024

Der 1. Schwarm in diesem Jahr: gut erreichbar hängt er an einem Ast des nahegelegenen Apfelbaums.

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Natur | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Der erste Schwarm in diesem Jahr ist eingefangen

Bienen fliegen nach Wintereinbruch zum ersten Mal wieder aus

Rund zehn Tage ist es her, seit sich der Winter mit Schnee, Kälte, Wind und Graupelschauern zurückgemeldet hat. Die Sonne war über sehr lange Zeit nicht mehr zu sehen. Und dies bei Volltracht. Raps, Kirsch-, Birn- und sogar die Apfelbäume standen bereits in voller Blüte. Und das Mitte April. Erst heute Nachmittag erreichten uns bei frischen 10 °C Aussentemperatur die ersten Sonnenstrahlen.

Bienenvolk nach Wintereinbruch

25. April 2024: Die ersten Sonnenstrahlen nach zehn Tagen Kälte und einem Wintereinbruch bei Volltracht.

Die Bienenvölker trotzten den tiefen Temperaturen und nutzten die zwei Stunden Sonnenschein für Trachtflüge. Selbst bei dieser kühlen Witterung flogen die Arbeiterinnen in Massen aus und brachten reichlich Pollen ein. Nachfolgender Video-Clip zeigt das rege Treiben vor einem Flugloch.

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Natur, Trachtquellen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Bienen fliegen nach Wintereinbruch zum ersten Mal wieder aus

Der weiselrichtige Anbrüter funktioniert

Nachdem ich den weiselrichtigen Anbrüter gestern ein zweites Mal mit Zuchtstoff geladen habe, sind nun fünf von zwanzig gereichten Larven in Pflege genommen worden. Das System funktioniert also. 

Angenommene Zelle

Fünf Zellen sind in Pflege genommen worden. Der weiselrichtige Anbrüter funktioniert.

In der Folge habe ich den Zuchtrahmen mit 17 neuen jüngsten Larven nachbestückt. Mal schauen, ob das Volk diese auch in Pflege nimmt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Königinnenzucht | Kommentare deaktiviert für Der weiselrichtige Anbrüter funktioniert