Schwarzdorn in voller Blüte

Der Schwarzdorn – auch Schlehe genannt – ist ein Frühblüher. Die gewaltigen, teilweise baumartigen Stauden der Gattung Prunus sind eine Augenweide. Für die Honigbienen ist der Schwarzdorn eine bedeutsame Trachtpflanze: Sie liefert reichlich Pollen sowie mässig Nektar. Kein Wunder werden die Stauden zur Blütezeit im zeitigen Frühling emsig besucht.

Schwarzdorn in voller Blüte

Schwarzdorn am Dorfrand von Humlikon in voller Blüte

Bienen besuchen Schwarzdornblüten

Es summt gewältig im Blütenmeer der Schwarzdornstauden.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bilder/Fotos/Filme, Landwirtschaft, Natur, Trachtquellen | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Schwarzdorn in voller Blüte

Auswinterung der Bienenvölker

Sonntag, 8. März 2020. Im Zürcher Weinland hat die Salweide zu blühen begonnen. Die Sonne scheint den ganzen Tag über – Wolkenfelder überziehen indes den Himmel. Die Temperatur erreicht nachmittags 14 Grad Celsius. Ein idealer Tag für die Auswinterung meiner Bienenvölker. Zum ersten Mal in diesem Jahr öffne ich die Bienenbeuten. Ein magischer Moment.

Auswinterung der Bienenvölker

Sonntag, 8. März 2020: Die Bienvölker haben bereits schöne Brutbretter angelegt. Eine kritische Phase für das Überleben der Völker. Der Massenwechsel vollzieht sich: Die nun schlüpfenden, kurzlebigen Sommerbienen lösen die langlebigen Winterbienen ab. Bei der Auswinterung interessieren mich zwei Aspekte: 1. Ist das Volk weiselrichtig? 2. Sind im Bienenvolk ausreichend Futterreserven vorhanden? 

Ich überwintere meine Bienenvölker in der Regel auf drei Zargen. Die unterste Zarge entferne ich zeitig im (Vor-)Frühling. Aus den Altwaben gewinne ich das Wachs zurück – zur Herstellung von neuen Mittelwänden, aber auch für die Herstellung von Bienenwachstüchern.

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bienenprodukte, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Natur, Trachtquellen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Auswinterung der Bienenvölker

Frühlingserwachen in Humlikon

Schneeglöcklein, Zaubernuss, Winterlinge, Krokus, Hasel und nun auch die Kornelkirsche – sie alle stehen in voller Blüte. Vorfrühling auf dem Höhepunkt. An wärmeren Tagen – dann, wenn das Thermometer über 10 °C steigt – fliegen die Bienen zuhauf aus.

Frühlingserwachen in Humlikon

Frühlingserwachen in Humlikon

Noch immer kann es in der Nacht oder am frühen Morgen zu Frost kommen. Wärmere Tagestemperaturen sowie der Eintrag von Pollen regen die Bruttätigkeit der Völker an. Noch immer warte ich mit der ersten Frühjahrsdurchsicht der Völker zu.

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Natur, Trachtquellen | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Frühlingserwachen in Humlikon

Prächtiges Ausflugswetter

Sonntag, 16. Februar 2020: Ab Mittag reissen die Wolken am Himmel auf und die Sonne setzt sich durch. Mit 14 °C Aussentemperatur ist es für diese Jahreszeit ungewöhnlich warm. Die Bienenvölker sind äusserst aktiv. Sie nutzen die Gelegenheit für einen Reinigungsflug und zum Sammeln von Pollen. Auch meine Frau Moni und ich entscheiden uns für einen Ausflug: Wir besuchen mit unserer BIENE Schloss Kyburg.

BIENE vor Kyburg

Sonntag, 16. Februar 2020: BIENE vor Schloss Kyburg

Zum Öffnen der Völker ist es mir noch zu früh. Lieber beobachte ich sie am Flugloch und lasse sie ohne Eingriff gewähren.

Veröffentlicht unter Allgemein, Am Bienenstand, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Natur, Trachtquellen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Prächtiges Ausflugswetter

Weiterbildung am LIB in Hohen Neuendorf

Auf diese Weiterbildung habe ich mich riesig gefreut: In den letzten Tagen habe ich zwei Kurse am Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf besucht. Nämlich die beiden Lehrgänge «Leistungsprüfung und Körung bei der Honigbiene» sowie «Zuchtwertschätzung und Zuchtprogramme bei der Honigbiene».

Eingang zum Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf

Eingang zum Areal des Länderinstituts für Bienenkunde Hohen Neuendorf

Das Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf e.V. (LIB) ist eine gemeinsam von den fünf Bundesländern Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Berlin getragene Forschungseinrichtung. Es hat den Auftrag, praxisorientierte Forschung zu verschiedenen Aspekten der Bienenbiologie durchzuführen. Das LIB führt zudem die bedeutsame Europäische Zuchtdatenbank Beebreed für die Honigbienen.

Das LIB Länder Institut für Bienenkunde in Hohen Neuendorf nördlich von Berlin

Das LIB Länder Institut für Bienenkunde in Hohen Neuendorf nördlich von Berlin.

Natürlich möchte ich die erworbenen Kenntnisse im Rahmen meiner Vorstandstätigkeit bei der Schweizerischen Carnicaimker-Vereinigung (SCIV) für die Weiterentwicklung der Carnica-Bienenzucht in der Schweiz nutzen. Insbesondere bei der Zuchtplanung, aber auch in der Organisation und Durchführung der Leistungsprüfung von Reinzucht-Königinnen.

Veröffentlicht unter Allgemein, Bilder/Fotos/Filme, Imkerhandwerk, Königinnenzucht, Kurs/Weiterbildung | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Weiterbildung am LIB in Hohen Neuendorf